7. Spendengala Straßenfeuer wird verschoben – Sträter bleibt Top-Act

Die Benefizveranstaltung kommt nun am 25.10.2020 ins Hans-Sachs-Haus

In diesem Jahr findet die 7. Spendengala Straßenfeuer unter besonders schwierigen Bedingungen statt. Aufgrund des Coronavirus und der damit verbundenen Einschränkungen muss die restlos ausverkaufte Veranstaltung vom Sonntag den 26.04.2020 auf Sonntag den 25.10.2020 verschoben werden. Die Besonderheit: Top-Act Torsten Sträter hat trotz seiner zahlreichen Terminverschiebungen im zweiten Halbjahr 2020 seinen Auftritt für den neuen Termin der Spendengala bereits zugesagt.

„Torstens Bereitschaft auch in dieser Situation den Nachspieltermin unter Verzicht jeglicher Gage zu spielen, ist einmal mehr ein Zeichen echter Größe“, freut sich emschertainment Chef Helmut Hasenkox.

Der Spendenerlös aus der Gala kommt wie in den letzten sieben Jahren den Projekten „Arzt-Mobil“ und „Warm durch die Nacht“ zugute, welche aufgrund der Coronakrise im Augenblick mehr denn je auf das Geld der Gala angewiesen sind. Beide Vereine kümmern sich um das Wohl der Obdachlosen in der Stadt.

„Die Spende der Eintrittserlöse ist noch nie so wichtig gewesen wie in diesem Jahr. Ich hoffe, dass die Gelsenkirchener sich solidarisch zeigen und keine Tickets zurückgeben werden“, sagte hofft Spendengala Impresario Norbert Labatzki, der natürlich auch wieder ein ganz besonderes kulturelles Highlight im Ärmel hat: er wird zusammen mit Riccardo Doppio, dem Eros aus dem Pott, einige Stücke zum Besten geben.

Die Künstlerinnen, Künstler, die Dienstleister und die Stadt Gelsenkirchen arbeiten alle unentgeltlich, so dass die Erlöse aus der Gala zu 100% den Bedürftigen zu kommen. In den vergangenen Jahren kam auf diese Weise ein Spendenvolumen von bis zu 14.000,- € zustande, welches auch in diesem Jahr erreicht werden könnte.

Die Tickets behalten für den neuen Termin selbstverständlich ihre Gültigkeit.